Estland

Tourberichte Estland mit GPS Download:

2021 – Usus Via Baltica – Das Baltikum entdecken

POIs, Camping-Spots und empfehlenswerte Strecken (gpx Downloads):

Sehenswertes in Estland Download File
Schöne Motorradstrecken in EstlandDownload File
2021 – Usus via Baltica – Tracks Download File
Hüttenparks, Schutzhütten und Lagerplätze in EstlandDownload File

Bitte beachtet beim Wildcampen und Off-Road fahren auch generell folgendes:

In Estland darf außerhalb geschlossener Ortschaften auf Privatgrundstücken und auf Parkplätzen und Straßen eine Nacht übernachtet werden. In der Regel wird das Zelten außerhalb von Naturschutzgebieten und Nationalparks toleriert. Die vielen unberührten Landschaften bieten somit genügend Möglichkeiten, eine Nacht unter freiem Himmel verbringen zu können.

In den Naturschutzgebieten stehen manchmal Hütten für die Übernachtung zur Verfügung, beispielsweise im Nationalpark Laheema.

Ansonsten sollte man ruhig bei Bauern nachfragen, ob man für eine Nacht sein Zelt auf dem Privatgrundstück aufschlagen darf. Die meisten Bauern haben nichts dagegen.

Außerdem solltest du beim Wildcampen immer an Folgendes denken:

  1. Das Jedermannsrecht gilt auch für die wunderschönen estländischen Nationalparks. Allerdings sind einige Gegenden während der Nist- und Brutsaison nur bedingt zugänglich. Mach dich am besten vorher bei der Parkaufsicht schlau, um Enttäuschungen zu vermeiden.
  2. Auch das Sammeln von Beeren und Pilzen ist ausdrücklich erlaubt. Allerdings brauchst du zum Jagen oder Angeln eine besondere Genehmigung.
  3. Ein Feuer in der freien Natur ist eine schöne Sache und in Estland grundsätzlich auch erlaubt. Verwende aber lieber einen Campingkocher, so das du auf den morgendlichen heißen Kaffee nicht verzichten musst.
  4. Nimm deinen Müll wieder mit und schone generell die Natur.
  5. Das Fahren ist nur auf Straßen erlaubt. Die Nutzung von Fußwegen und Wegen oder das Fahren abseits der Straße ist nicht gestattet. Das Fahren an Stränden ist verboten.
    Die Benutzung von Privatstraßen (gekennzeichnet mit dem Schild “Eratee”) ist nur mit Zustimmung des Straßeneigentümers erlaubt.
    Das Schild “”Eramaa”” (Privates Land) bezeichnet privates Land und Sie dürfen eintreten, aber Sie müssen die Regeln für die private Landnutzung
    befolgen.
  6. Viele kleinere Straßen können in Privatbesitz und ohne Schilder sein, also seien Sie höflich, wenn Sie einen (manchmal wütenden) Besitzer treffen und normalerweise werden Sie nach einem Gespräch keine Probleme haben. Nutzen Sie niemals ausgewiesene Wanderwege, insbesondere in Naturparks. Es kann teuer werden!

Für mehr Touren und Off-Road Strecken empfehlen wir euch die folgenden Seiten:

Trans-Euro-Trail Estland

Für mehr Campingmöglichkeiten empfehlen wir euch die folgenden Seiten:

Archies Camping

Bücher und Karten Norwegen:

Reise Know-How Reiseführer Baltikum: Litauen, Lettland, Estland

Estland Nord und Süd, Autokarten Set 1:150.000  Freytag & Berndt

Empfehlenswerte Webseiten:

Visit Estonia – offizielle Tourismusseite Estlands  

Empfehlungen und Sehenswertes das wir besucht haben:

 

 

mapicons.mapsmarker.com

logo