Treffen

We(h)rda reist – Reisegespräche am Lagerfeuer

Veröffentlicht

Wenn einer eine Reise tut..

…. so kann er was erzählen, drum nehm ich meinen Stock und Hut und tät das Reisen wählen.
So beschrieb es schon Matthias Claudius in seinem Werk Urians Reisen um die Welt.

Und damit wir reisenden diese Geschichten an andere weiter geben können werden wir meistens zu modernen Geschichtenerzählern, ähnlich wie es die im Mittelalter schon gab.

Mit dem Reisetreffen der besonderen Art haben uns die Organisatoren von We(h)rda reist eine weitere , tolle Möglichkeit gegeben, den Geschichten von Reisenden zu lauschen. Mehr über deren Motivation, Inspiration und die Achtsamkeit, die sie beim Reisen erfahren und erlernen durften.

Bei den Geschichten am Lagerfeuer waren zu unserer Freude nicht nur Motorradreisende wie Joana und Joshua die allen für Fragen rund um dass Reisen mit dem Motorrad in der Welt Fragen beantworten konnten.
Reisende wie Laura & Carsten (www.trail-view.de), die das Trail Running für sich entdeckt haben und von ihren Begegnungen mit Menschen der unterschiedlichsten Kulturen erzählen konnten.
Oder Susanne & Silke (www.tachicks.de) die mit Ihrer Geschichte der Tajik Rally uns Zuhörer begeisterten.

Ich finde es immer wieder inspirierend, Geschichten von anderen Reisenden zu hören, die ihre Umwelt anders erleben und wahrnehmen.
Beim wandern oder Trail Running zu Fuß die Natur zu spüren, mit dem Fahrrad durch fremde Länder zu reisen oder mit dem Auto bei einer Rally.

Bei den verschiedenen Reisen seine eigenen Grenzen zu entdecken oder sogar zu überschreiten.

Was mich aber immer wieder fasziniert, ist die Tatsache dass bei allen Reisenden die Begegnung mit bestimmten Menschen mit zum intensivsten und Nachhaltigstem Reiseerlebnis wird.

Neben den Erzählungen und Diskussionen an den Lagerfeuern rundeten kleine Workshops zum Thema Kaffee kochen unterwegs sowie Erste Hilfe auf Reisen das Programm ab.

Ohne Verpflegung keine Bewegung

Nicht zu vergessen ist aber auch die tolle Verpflegung mit Erbsensuppe aus eine Gulaschkanone. (Mir kann einer sagen was er will, aber aus so einem Teil schmeckt die Suppe einfach doppelt so gut) und kühlen Getränken war gelungen und klasse. Kompliment nochmals an den Koch.

Mit We(h)rda reist haben die Veranstalter Birgit, Joana, Alexander und Joshua ein ganz tolles Event geschaffen das, nach Meinung aller Anwesenden,  definitiv eine Wiederholung wert ist.

Wenn Menschen mit gleichen Interessen sich an solch einer tollen Location treffen spielt es auch keine Rolle ob sie sich vorher kannten oder nicht, man war von Freunden umgeben.

Bis in die Dunkelheit hinein wurden am Lagerfeuer Geschichten und Erlebnisse der Reisen erzählt und Fragen an die Reisenden gestellt.
Am Abend sogar mit Gitarrenrock am Lagerfeuer.

Es ist ein Veranstaltung gewesen, bei dem die Geschichtenerzähler alle mit auf die Emotionale Reise in die Welt und zu sich selbst nehmen.

Wir werden auf alle Fälle versuchen das nächste Event von We(h)rda reist nicht zu verpassen und gemeinsam mit anderen spannende und emotionale Geschichten zu lauschen und wer weiss… vielleicht sogar zu erzählen.

Reisen in und um Europa
2 in Schräglage

Ein Gedanke zu „We(h)rda reist – Reisegespräche am Lagerfeuer

  1. Hallo Oliver, vielen herzlichen Dank für dieses sehr schön formulierte Feedback zu We(r)daReist. Wir freuen uns, dass wir so vielen Menschen mit unserem kleinen Treffen eine Freude bereiten konnten. Wir haben einfach schon einmal nach einen möglichen Termin für 2020 geschaut -der 16.05.2020 sieht interessant aus😉
    Gruß
    Alexander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.