Training

Enduro Cross Camp Schrecksbach

Veröffentlicht

     Enduro Cross Camp Schrecksbach

 Nix für Reise-Enduristen mit Staub-Allergie!

Am 1. Wochenende im August war es endlich wieder soweit.

Der MCS Schrecksbach lud wie jedes Jahr Moto Crosser, Enduristen und Trialfahrer zu dem jährlich stattfindenden Enduro Cross Camp ein.

Bei Temperaturen jenseits der 30°C Marke hiess es wieder einmal Strecke frei für alle!

Ebenso wurde wieder das Training für Reiseenduros in Zusammenarbeit mit Touratech Kassel angeboten.

Wohl auf Grund der Hitze war das Camp dieses Jahr nicht so gut besucht wie die vergangenen Jahre. auch die Anzahl derjenige, die ihr Zelt aufbauten und das Wochenende in Schrecksbach verbracht haben war niedriger.

Wie immer war die Organisiation des MCS Schrecksbach hervorragend. Egal ob es um das Frühstück oder die Versorgung mit Getränken ging, alles hervorragend und lecker.

Die Strecke wurde vom MCS mehrmals täglich gewässert, so dass sich der aufgewirbelte Staub in Grenzen hielt.

Wir Resieenduristen liesen uns von den Temperaturen nicht davon abhalten das Training auf der alten Fahrerlagerwiese durchzuführen.

Ganz klasse dabei war auch, dass ein Landwirt seinen angrenzenden, bereits abgeernteten Acker mit zur Verfügung gestellt hatte, was einen weiteren, neuen Untergrund mitbrachte der es in sich hatte.

Neben dem richtigen Einstellungen am Motorrad, der korrekten Grundhaltung beim Fahren und den üblichen Grundfahrübungen und Bremsübungen sowie das überfahren von Hindernissen, ging es mehrfach auch mit unseren dicken Motorrädern auf die Moto Cross Strecke.

Auch um dort weitere Übungen wie das Anfahren am Berg, das richtige Verhalten wenn man die Maschine am Berg abgewürgt hat, oder einfach nur das fahren von steilen Hängen bergan und Bergab zu üben.

 

Ein weiteres Highlight war dann noch das Springen mit den Groß-Enduros was viel Spaß gemacht hat, aber einem auch etwas die Sorgen um das Material ins Kopfkino gegraben hat. 

Aber es muss hier ja auch niemand etwas machen was er nicht selbst will! Insgesamt wieder eine ganz klasse Veranstaltung die uns mittlerweile schon fast Pflichtprogramm ist und bei der mann viele tolle Menschenkennen lernt.

Eine weitere Abwechslung dieses Jahr war das fahren mit der Transalp auf der Strecke, da der Tiger einen geplanten Werkstattaufenthalt hatte!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.