Camping mit dem MotorradOutdoor KücheOutdoor Leben

Nicht ohne meinen Kaffee

  Nicht ohne meinen Kaffee

Kaffee ist ein Grundnahrungsmittel ohne das, uns eingeschlossen, viele morgens nicht in Schwung kommen, ja manchmal sogar leicht Reizbar werden, wen einem das Schwarze, flüssige Lebenselixier nicht zur Verfügung steht.

Wir sind bekennende Kaffeejunkies und wollen euch hier mal kurz die Möglichkeiten aufzeigen wie ihr auch auf euren Touren nicht auf euren Kaffee verzichten müsst. Auch wenn ihr fernab von jedem Hotel seid.

Warum Kaffee?

Nun ja, ob Kaffee nun Gesund ist oder nicht, darüber streiten sich die Wissenschaftler unserer Welt ja noch immer.

Fakt ist jedoch dass Kaffee den Kreislauf in Schwung bringt und den Fettstoffwechsel anregt. Außerdem enthält Kaffee (zu mindestens Bohnenkaffee) jede Menge Antioxidantien die ja gut für unseren Körper sein sollen.

Weitere Aspekte für das Trinken von Kaffee:

  • Stärkt das Gedächtnis
  • Senkt den Blutdruck
  • Schützt vor Depressionen

Und soll, laut einer Studie aus der USA dazu führen ein aktiveres Sexleben zu haben als Menschen, die keinen Kaffee zu sich nehmen.

Welchen Kaffee nimmt man?

Eine reine Frage des Geschmackes ist die Wahl des Kaffees. Will man Bohnenkaffee, fertig gemahlen oder als Bohnen die man erst noch mahlen muss (Kaffeemühle wird benötigt) oder schmeckt einem auch der lösliche Kaffee bei dem unseren geliebten Bohnen die löslichen Bestandteile entnommen und diese dann getrocknet werden.

Löslicher Kaffee ist, egal ob als reiner Kaffee, oder versetzt mit Milchpulver und Zucker als Cappuccino, eine einfache Art Unterwegs seinen Kaffee herzustellen.

Beim Löslichen Kaffee (Instant Kaffee) ist der Koffeingehalt meistens höher als beim Bohnenkaffee

Womit koche ich meinen Kaffee?

Es gibt im Outdoor-Bereich zahllose Möglichkeiten seinen Kaffee zuzubereiten.

Kaffee kochen in einem Topf (Cowboykaffee)

Eine sehr einfache Art sich seinen Kaffee in einem Topf oder direkt in der Tasse herzustellen indem man

sein Bohnenkaffeepulver einfach mit heißem Wasser aufgießt oder in kochendes Wasser gibt und einige Minuten ziehen lässt.
Der Nachteil bei dieser Variante mit Bohnenkaffee ist der schwebende Kaffeesatz.

Tipp: zum Schluss einen Schuss kaltes Wasser drüber, dadurch setzt sich der Kaffeesatz schneller ab. Nimmt man Kalte Milch anstatt Wasser hat man sich schon einen Türkischen Kaffee gemacht.

Italienische Espressokanne

Kennt vielleicht jeder noch von zuhause oder seinem Familienurlaub. Zum Kochen wird Wasser im Kessel der Kanne erhitzt und durch den Hitzedruck von unten gegen das Sieb mit dem Kaffeepulver gedrückt.

Der Kaffee aus solch einer Espressokanne schmeckt sehr gut und kann auf jeder Feuerstelle oder jedem Kocher hergestellt werden. Das setzt natürlich voraus dass ich den Platz für solche eine Espressokanne im Gepäck habe.

 

 

Kaffee mit Filter

Wie zuhause den Kaffee in den Filter und Wasser drüber, oder aber Cowboykaffee durch den Filter

  • Papierfilter
  • Mehrfachfilter (Baumwolle, T-Shirt, Kunststoff / Metall)

Die Herstellung eines Filterkaffees kennt jeder von uns aus der heimischen Küche seit der Erfindung des Mileta Papierkaffeefilters. Ob ich mich dazu entscheide normale Papierfilter zu verwenden, oder Mehrfachfilter aus Kunststoff oder Metall zu verwenden ist Geschmackssache.

Des Weiteren ist es   notwendig das richtige Wasser / Kaffeeverhältnis zu finden und die Handhabung ist nicht immer einfach. Anbieter für Mehrfachfilter finden sich im Outdoor-Bereich viele.

Einfacher kann es definitiv sein den fertigen Cowboykaffee durch den Mehrfachfilter zu gießen um die Schwebteile (Kaffeesatz) raus zu filtern.

 

French Press

Die French Press ist unser Favorit in Sachen Kaffee kochen. Unser JetBoil Flash, wird mit der passenden Kaffeepresse zur perfekten French Press.

Kaffee aus der French Press ist eine der einfachsten Methoden um richtig leckeren Kaffee zu machen.

 

Bei der French Press (Pressstempelkanne) wird das Bohnenkaffeepulver in heißes Wasser gegeben und darf dann dort einige Minuten ziehen, bevor man die Schwebteile mit Hilfe einer passenden Presse nach unten drückt.

Die Besonderheit ist dabei dass man keine zusätzlichen Filter oder andere Verbrauchsmaterialien benötigt. Dadurch dass der Kaffee nur durch ein Metallsieb gefiltert wird, gehen auch die Kaffeeöle und-fette leichter  in den Kaffee über.

 

Instant Kaffee

 

Egal ob als reines Kaffeepulver oder als Cappuccino pulver. Instant lässt sich mit heißem Wasser kinderleicht zu einem wohlduftenden Heißgetränk aufgießen. Bestandteile der Cappu Varianten sind vordergründig Zucker – übrigens oft getarnt als Süßmolkepulver oder Glucosesirup – Aromen oder Stabilisatoren, klingen zwar nicht gesund. Aber sind schnell zubereitet und erfüllen Ihren Zweck.

Beim reinen Instantkaffee sind Zusatzstoffe tabu. Enthalten ist Röstkaffee, in stark konzentrierter Form als Trockenextrakt in Granulat- oder Pulverform. Bei der Herstellung wird Rohkaffee bei ca. 200 Grad geröstet. Außerdem ist der Wasseranteil häufig etwas höher als beim Filterkaffee. Ebenso ist auch der Koffeingehalt meistens, beim reinen Instantkaffee höher im Vergleich zum Bohnenkaffee.

Geschmacklich ist es jedoch ein Unterschied. Aber definitiv eine schnelle Alternative!

 

 

Kaffepads & Kapselkaffee (Handpresso & Co)

Seit der Erfindung des Kapselkaffees und Pads, lassen sich die Hersteller immer neue Möglichkeiten einfallen uns ihre Ressourcen-fressenden, teuren und Umweltschädlichen Kapseln oder Pads unter zu jubeln. So auch mit Geräten für unterwegs, die über einen Anschluss an die Bordsteckdose ermöglichen, auch unterwegs einen Espresso herzustellen. Dazu wird mit dem Gerät das Wasser erhitzt und mit Druck durch die Kapseln oder Pads gedrückt.

Über den Sinn und Unsinn dieser Geräte in Sachen Umwelt brauchen wir uns wohl nicht zu unterhalten.

4000 Tonnen Kapselmüll entsteht pro Jahr nur alleine in Deutschland! Tendenz steigend!

Und wer es der Umwelt zuliebe nicht sein lässt, den möchten wir mal kurz die Preisdifferenzen aufzeigen:

  • Bohnenkaffee: 0,04 – 0,10 € / Tasse
  • Kaffeepads: 0,10 – 0,15 € / Tasse
  • Kapselkaffee: 0,25 – 0,40 € / Tasse

 

Also zwei bis zehnmal so teuer. Bei nur 2 Kapseln / Tag sind das aufs Jahr gerechnet 100 €

Dafür bekommt man leckeren Bohnenkaffee aus Biologischem Anbau und mit Fair Trade Siegel!

 

Cafe Late oder wie bekomme ich Farbe in den Kaffee?

Viele von uns standen bestimmt schon mal vor dem Problem dass die Milch, die ich doch erst vorgestern gekauft habe während unserer Weiterreise schlecht wurde.

Leider ist die Möglichkeit der Kühlung nicht immer so gegeben wie wir das gerne hätten. Wie gut dass es aber auch da Möglichkeiten der Industrie gibt um uns zu helfen.

Zum einen ist hier Kaffeeweisser zu nennen. Dies ist eine weiße, pulverige Substanz die als Milchersatz verwendet wird. Kaffeeweisser besteht, je nach Herstellungsart aus Glukosesirup und diversen anderen Zutaten die mehr oder weniger, natürlichen Ursprungs sind.

Veganer Kaffeeweiser ist oft für Personen mit Laktoseintoleranz oder Veganer eine Alternative zur Milch.

Dadurch dass es ein Pulver ist, das auch nicht verklumpt, lässt es sich einfach transportieren und verwenden.  Einfach die gewünschte Menge Pulver in den Kaffee einrühren und fertig ist der Milch-… äh weiße Kaffee.

Eine Alternative zu dem Kaffeweiser stellt das sogenannte „Topping“ dar. Dabei wird der Eiweiss – und Fettgehalt erhöht, welches zu einer deutlichen Geschmacksverbesserung führt.

Topping kann auch sehr gut als Milchersatz für das morgendliche Müsli oder Porridge verwendet werden.

Milchpulver ist dann ebenfalls zu nennen, wobei dieses leider mehr und mehr aus den Regalen der Einkaufsmärkte verschwindet.

Für die Herstellung von Milchpulver wird der Milch das gesamte freie Wasser entzogen.

Anwendung, Haltbarkeit und Transport gleicht denen von Topping oder Kaffeeweiser.

Alternativen zu Kaffee

Gibt es eigentlich echte Alternativen zu Kaffee?

  • Fruchtkaffee

  • Malzkaffee

  • Getreidekaffee

  • Zichorienkaffee

Ob das für jemanden ausreicht muss jeder selber entscheiden. Wir genießen indes weiter unseren lecker aufgebrühten Bohnenkaffee!

logo

Ein Gedanke zu „Nicht ohne meinen Kaffee

  1. Wir sind ja auch Freunde des Cowboy Kaffees. Der chilenische Kaffee setzt sich nur so schlecht ab, dass wir die Sünde begehen müssen, auf Instantkaffee umzusteigen. Aber mit eurem Tipp werden wir es noch mal versuchen 🙂 Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.