Horizon Unlimited Meeting Germany – Summer 2017

Posted on Posted in Geplante Reisen, News, Reisen, Unkategorisiert

   Horizon Unlimited Meeting Germany – Summer 2017

leider ist es schon wieder rum.
Ein tolles Wochenende liegt hinter uns an dem wir viele tolle Menschen kennen gelernt haben, die dem selben Fieber verfallen sind wie wir.

Für die das Reisen in ferne Länder eine große Rolle spielet. Wir haben viele Informationen sammeln können.
Viele Ideen bekommen, tolle Vorträge über spannende Reisen gehört haben. Fantastische Bilder präsentiert wurden und Dank Birgit und Rainer von Bembel on Tour Afrika nicht mehr nach uns ruft, sondern regelrecht schreit!

Doch eins nach dem anderen.

Anreise nach Sippersfeld / der erste Tag

Am Donnerstagmorgen geht es voller Vorfreude mit unseren bereits vollgepackten Tigerchen los. In Neukirchen fangen wir noch Dirk ein und weiter auf dem Weg zum Meeting auch noch Nicki und Moe (www.mopedhiker.de).

Gemeinsam geht es nun durch den Taunus und das Wispertal in Richtung Pfälzer Wald nach Sippersfeld.

Eine kleine Pause in der Wisperstube zur Stärkung gehört dazu bevor es dann mit der Fähre über den Rhein geht.

Der Campingplatz in Sippersfeld ist schnell gefunden, ebenso auch der Platz an dem wir unsere Residenz aufbauen können.so fehlen uns als Newbies auch ein Ansprechpartner der uns das ein oder andere zum Ablauf erklären könnte.

Aber es gibt ja noch andere Reisende die man fragen kann und mit denen man auch schnell ins Gespräch kommt.

 Zu mindestens ein Plan der bevorstehenden Veranstaltungen lag aus. Den ersten Vortrag haben wir leider, sagen wir mal aus Gedankenaustausch mit diversen Getränken verpasst.

 

 
 

Der Pfälzer Wald / Tag 2 auf dem HU

Da wir das Wochenende ja nicht nur auf dem Campingplatz sein wollen, sondern uns auch, wenn wir schon mal hier sind, den Pfälzer Wald anschauen wollen, geht es heute auf Tour. Davor jedoch liegt noch das Frühstück. Durch Zufall erfahren wir dass es einen Brötchenlieferdienst gibt, der morgens mit dem Bus vor dem Campingplatz steht und man so sein Frühstück etwas aufwerten kann und somit unser eingeschweißtes Brot nicht angerührt wird.

Anschließend sind wir dann mit Nicki, Moe, Dirk und Thomas los um den Pfälzer Wald zu erleben.

 

 

Da das Elmsteiner Tal an Wochenenden und Feiertagen für Motorradfahrer gesperrt ist, sind wir die Tour am Freitag gefahren:

Zum Elektronik und Technik Workshop waren wir dann glücklich wieder da und haben uns den Workshop eine Weile angeschaut.
War ganz interessant, was mich jedoch etwas gestört hat, waren einige die fast nach jedem Satz den vortragenden unterbrochen haben und ihn somit aus dem Konzept brachten.
Zum  Abendessen haben wir uns einige Einweg Grills geholt und erstmal gut gestärkt auf die Abendlichen Vorträge vorbereitet.

Mittlerweile habe ich es auch geschafft uns anzumelden als jemand da war!

19:30 Uhr 1 Jahr Südamerika (Mathilde und Horst) Die Destination für Nicki, Moe und Thomas wo sie ihren Traum einer Weltreise starten können!

Die beiden hatten ihren Vortrag aufgeteilt und Mathilde erzählte den ersten Teil der Reise aus Ihrer Sicht und hat das ganze auch sehr gut gemacht. Trotz großer Aufregung und in Englisch.

Da sehr viele Teilnehmer aus anderen Ländern da waren (Niederlande, Schweden, GB,…) war es nötig die Vorträge sowiet es geht in Englsich zu halten. Und sollte mal ein Wort nicht einfallen.. irgendeiner in der Runde konnte helfen. Fand ich gut!

Den Vortrag von Daniel / Joey (Alaska – Argentina _ Capetown) haben wir dann leider nicht mehr sehen können, da uns auf den Bierbhänken alles wehgetan hat!

Dafür gab es aber wieder nette Gespräche, ein paar Bierchen und leckeren Schottischen Whisky von Thomas!

Pfälzer Bergland / Tag 3 auf dem HU

Mittlerweile sind wir ja alte Hasen auf dem HU Meeting und wissen dass es frische Brötchen gibt. Genauso wie auch die anderen alle das wissen. Dementsprechend lang ist die Schlange vorm Bäckereibus. Macht aber nix. Wir haben ja Zeit. Ausserdem habe ich ja schon meine gute Tat vollbracht und mit Hilfe meines Schnarchens alle Wilden Tiere im Umkreis von 5 km rund um das Camp verjagt! Ich hoffe ja mal dass ich dadurch nicht Birgit und Ralf von Travel2Wheels verjagt habe die am Samstagmorgen schon wieder abgereist sind!

Nach dem Frühstück geht es wieder auf Tour. Diesmal in das Pfälzer Bergland, das mir teilweise noch aus der Bundeswehrzeit und dem Truppenübungsplatz Baumholder bekannt ist.

Eine ganz andere Landschaft die wir dort sehen im Vergleich zum Pfälzer Wald! Dadurch dass wir aber so ein großes Glück mit dem Wetter haben, wird es irgendwann einfach zu warm zum Fahren. So geht es zurück auf den Platz. Hier wurde den Tag über ein Lamm schön am Grill gebrutzelt und wir fragen uns wo man sich dazu hätte anmelden können.

Später erfahren wir dann dass das Lamm im Preis inbegriffen ist und haben die Chance uns noch ein Stückchen zu ergattern.

Nachdem dann um 17:15 Uhr und nicht wie geplant erst um 18:00 Uhr das Gruppenfoto vom Treffen gemacht wurde begeben wir uns schon recht früh zur Scheune in der die Vorträge gehalten werden. Diesmal nehmen wir unsere Stühle mit und haben dadurch daß wir so früh sind noch Gelegenheit kurz mit Birgit und Rainer von Bembel on Tour zu sprechen.

Birgit und Rainer werden einen Teil Ihrer Reise durch Afrika vorstellen, und genau dieses ist ja unser Traum für die Reise. Der Afrikanische Kontinent.

Als Birgit so von Ihrer Reise erzählt hat Sie ein Leuchten in den Augen das aufzeigt wie sehr sie dieses Abenteuer, das Sie gemeinsam mit Rainer erlebt hat, gefallen hat.

Tina und ich lauschen gespannt dem Vortrag „Next Exit Afrika“ der beiden, der uns nicht wie andere Vorträge die wir gesehen haben ein leichtes Fernweh macht. Nein, diesmal ist es schlimmer. Später sind Tina und ich uns einig! Wir werden jetzt mit den Vorbereitungen für Afrika beginnen und unseren Traum endlich wahr werden lassen.

Vielen Dank an Birgit und Rainer für diesen Anschubser, bisher hat es noch keiner mit seinem Vortrag geschafft daß Tina Tränen in den Augen hatte… Ihr habt es geschafft!!

Der folgende Vortrag von Thomas ist sehr erheiternd und man sieht mal mit welchen Improvisationen man eine Reise durchführen kann bzw. welche Steine vor einem auftauchen können die es gilt aus dem Weg geräumt zu werden.

Das Ende vom HU Sommer Treffen und der Start in einen neuen Abschnitt  

Es ist nun Sonntagmorgen und das Treffen neigt sich dem Ende entgegen. Wir frühstücken, packen und verabschieden uns. Ich lasse es mir nicht nehmen mich von Birgit, Anne, Rainer und Jan noch mal zu verabschieden und Ihnen noch mal für den Vortrag, den tollen Gesprächen und dem „Rüberbringen“ des Reisefiebers zu danken. Ich hoffe mit allen in Kontakt bleiben zu können und werde sie definitiv mit der ein oder anderen Frage belästigen.

Die Heimfahrt durch den Odenwald und Spessart ist schön aber warm und die vielen Umleitungen auf der Strecke machen es auch nicht leichter.

Schweren Herzen verabschieden wir uns nach und nach von unseren Mitreisenden und fallen nur noch platt aber glücklich mit dem großen Traum Afrika vor Augen in einen tiefen Schlaf auf dem heimischen Sofa. Zumindestens das Buch von Birgit und Rainer  wird uns ein wenig weiter auf die Reise vorbereiten…..

Next Exit Afrika von Rainer Knabe, ISBN 978-3-9817174-1-9

 

 

 

 

2 thoughts on “Horizon Unlimited Meeting Germany – Summer 2017

    1. Hallo Rossi, War ein klasse Meeting. Und wegen diesem Meeting werden wir unsere Afrika Reise wohl früher in Angriff nehmen als wir es bisher vor hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.